Technische Diskussion – Bestellsystem

Start Foren Allgemeines Technische Diskussion – Bestellsystem

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1037
    Ursula PichelhoferUrsula Pichelhofer
    Teilnehmer

    Bestellmodul

    Der Großteil des Bestellprozesses wird außerhalb von WordPress passieren, damit halten sich die Anforderungen
    für WordPress in Grenzen.

    Bisher angedachte Lösungsweg:

    Die erste Version der Bestell-Applikation wird über einen verschlüsselte Übergabe von WordPress aufgerufen.
    Dabei kann die Bestellapplikation in einem Frame (iframe) [1] von WordPress laufen. Die Seite kann auch ich machen,
    Für die „verschlüsselte“ Übergabe benötigt man ein Custom Field [2] in WordPress.

    Hier haben wir die Änderungsanforderungen an WordPress:

    [1] Standardmäßig werden html-tags wie iframe vom WordPresseditor „entsorgt“. Diese müsste man im functions.php (im Theme)
    zulassen.

    [2] Custom Fields werden ebenfalls im functions.php (Theme) erweitert. In dem Custom Field würde die e-Mail und/oder der Name
    BASE64 codiert und eine Prüfziffer stehen. Damit hat die Bestell-Applikation alle Daten und kann ab da autark arbeiten.

    [3] Alternative zu Anmeldelink
    Wenn die Bestellapp innerhalb der lmp.bio Domain läuft, kann WordPress und die Bestellapp über Cookie bzw. Sessiondaten Informationen tauschen.
    Ich habe diesen Ansatz aber noch nicht weiter recherchiert. Dazu müsste man aber ein Subdomain auf eine andere IP-Adresse
    umleiten können – könnt ihr das?

    4b)
    Newsletter — mit Bestellmodul Link
    Hier bei kommt wieder ein Custom Field (ähnlich [2]) zum Einsatz, dass auf direkt auf Bestellseite oder auf die LMP-Unterseite verlinkt.
    Wenn wir die Bestellseite in den Mitgliederbereich verschieben, müsste sich der User ensprechend anmelden.
    Meine Frage dazu: Gibt es auch einen Bereich der Nur für Interessenten und Mitglieder ist?

    Verwendete Werkzeuge / Bestellapplikation
    Derzeit habe ich mich dein Werkzeugen noch nicht festgegelegt. Ein paar Sachen scheinen schon recht sicher:

    – die Bestellapplikation läuft auf meinem gehosteten Server
    – die Bestelldaten werden im Hintergrund in Google Sheets gespeichert
    – Mails (z.B. Erinnerungen) werden von meinem Server versendet (mail.pichelhofer.at)
    – der Start erfolgt mit einer Webapplikation
    – Programmiersprache Java oder Javascript –> beide Codes lassen sich für ev. Mobile Apps wiederverwenden

1 Beitrag anzeigen (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Kommentare sind geschlossen.