Stammmtisch / SOLAWI / Vortrag / Termine im April

| Keine Kommentare

Zury-Kernöl Presstermin
SOLAWI sucht noch Teilnehmer
4.LMP-Stammtisch
„Biogarten trifft Wildkräuter“
„Karriere in Raaba-Grambach“
Filmabend SEKEM – Mit der Kraft der Sonne
Jungpflanzenmärkte & Termine

Zury-Kernöl Presstermin

WANN: Freitag, 1. April
WO: Haindl-Mühle, Dorfstraße 75, 8401 Kalsdorf bei Graz
ZEIT: 10:15 bis ca. 12:15 Uhr
Einige kennen das köstliche Kürbiskernöl der Familie Zury aus Wundschuh bereits. Wer beim Pressen der Kerne dabei sein möchte, kann gerne vorbeikommen und zusehen.

SOLAWI Fernitz-Mellach

bitte weitersagen: nur noch wenige Plätze frei – schnell entschließen!
Was tut sich? Der Ackerboden ist vorbereitet, der Aufbau des Folientunnels hat begonnen. Wer uns am Acker besuchen möchte, kann dies gerne tun. Kernteam-Mitglieder sind fast täglich vor Ort.

SOLAWI-Detailinfo 10.3.2016

 

Crossroads-Festival

Festival für Dokumentarfilm und Diskurs
1. bis 10.. April, Forum Stadtpark, Graz
Samstag, der 2. April steht ganz unter dem Motto– Solidarische Landwirtschaft & Ernährungssouveränität in der Steiermark

Kernteam-Mitglieder der SOLAWI Fernitz-Mellach werden beim Vernetzungstreffen ab 10:30 Uhr dabei sein. Menschen und Initiativen, die sich für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und demokratische Gestaltung unseres Ernährungssystems einsetzen, stellen sich vor und tauschen einander aus. Herzlich eingeladen sind auch alle, die noch nicht aktiv sind und die Initiativen kennenlernen möchten!
https://www.facebook.com/events/472738562913457
https://crossroads-festival.org/de/programm/uebersicht2016#do46

 

SOLAWI bei Radio Helsinki, Graz

Vorstellung zwei neuer CSA-Höfe in der Steiermark:
Josef Liebmann und Alexandra Keckstein, SOLAWI Fernitz-Mellach und
Kristel Junesch vom „Paradieschen“ waren Gast im Studio am Dienstag, den 22. März zu einer Livesendung – der link zum Nachhören:
http://cba.fro.at/311751
link zum Nachhören einer älteren Sendung über bestehende CSA-Höfe in Österreich:
http://cba.fro.at/278910

 

4. LMP-Stammtisch

WANN: Samstag, 16. April 2016
ZEIT: 9:30 – 11:30 Uhr
WO: Café Purkarthofer, Kirchplatz, 8072 Fernitz

Elisabeth Zury wird wieder Kürbiskernöl mitbringen, welches am 1. April frisch gepreßt wurde.

 

„Biogarten trifft Wildkräuter“

Vortrag von Angelika Ertl und Alfred Zenz jr. mit Bio-Jungpflanzen-Verkauf, Büchertisch & Smoothie-Verkostung. Angelika Ertl ist vielseitige, bekannte ORF-Gartenexpertin und Buchautorin. „Seelengärtner“ Alfred Zenz jr. war „special guest“ beim 3.LMP-Stammtisch und begeisterte unsere Mitglieder mit seinem Wissen über eßbare Wildpflanzen sowie einer Kostprobe eines wohlschmeckenden Wildkräuter-Smoothies.

WANN: Freitag, 22. April 2016
WO: Gemeindezentrum Grambach
Beginn: 18:30 Uhr
Einlaß: 17:30 Uhr

Eintritt € 14.-  an der Abendkasse. Um Anmeldung wird gebeten bei Claudia Rauner:
Tel.: 0650 / 252 6097, e-Mail:

Biogarten trifft Wildkräuter

Wildkräuterwanderung

mit anschließender Wildkräuterjause

TERMIN 1: Samstag,  23. April 2016, 10:00 – 12:30 Uhr
TERMIN 2: Dienstag, 10. Mai 2016, 18:00 – 20:30 Uhr
Treffpunkt: 8071 Grambach, Im Wolfsgraben, Wienerberger Hütte

Beitrag: 25 Euro/pro Veranstaltung
Anmeldung: oder 0650 / 770 64 68
http://seelengaertner.at/veranstaltungen/wildkraeuterwanderungen/

 

Wilde grüne Smoothies

Workshop mit Verkostung

WANN: Samstag, 23. April 2016, 13:30 – 15:30 Uhr
im Anschluß an die Wildkräuterwanderung!
Treffpunkt: 8071 Grambach, Im Wolfsgraben, Wienerberger Hütte

Beitrag: 35 Euro
Anmeldung: oder 0650 / 770 64 68
http://seelengaertner.at/veranstaltungen/wilde-gruene-smoothies/

 

Pflanzen-Raritäten-Markt

Botanischer Garten, Graz
SA 23. / SO 24. April 2016
9:30 – 16
Uhr

Bio-Jungpflanzenmarkt

Bio-Gemüsehof Fam. Wressnigg, Weixelbaum 18, 8484 Unterpurkla
SA 23. / SO 24. April 2016
10:00 – 18:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/1120947064623112/

Bio-Jungpflanzenmarkt

Baumschule Ecker, Grambach
FR 30. April / SA 1. Mai 2016
8:00 – 17:00 Uhr
http://baumschule-ecker.com

Permakultur-Einführungskurs & Einführungs-Modul des Permakultur-Grundkurses

FR 8. bis SO 10. April 2016, Thörl, Steiermark
http://www.permakultur-akademie.com/events/12/permakultur-einfuehrungskurs-einfuehrungs-modul-des-permakultur-mit-zertifikatkopie

http://www.permakultur-akademie.com/wp-content/uploads/2015/12/KUZ-2015-16-M0-67-thoerl-web.pdf

 

Permakultur-Gartenfest

im Garten der Vielfalt, Herbersdorf 17, 8510 Stainz
SA 30. April,  10:00 – 17:00 Uhr
mit Gartenführung, Pflanzen-Gewinnspiel, nicht-hybriden Bio-Sämereien und -Jungpflanzen, Permakultur-Büchern+Information, Naturkosmetik-Werkstatt, Saatgut-Quiz und Kinderprogramm. Saatgut, Pflanzen, Kuchen und Co mitbringen, tauschen, schmausen, plaudern…

European Streetfood Festival

Helmut List Halle, Graz
FR 1. bis SO 3. April 2016
Öffnungszeiten: Fr. 15 – 22 Uhr / Sa. 11 – 22 Uhr / So. 11 – 20 Uhr
http://www.streetfood-festival.eu
https://www.facebook.com/events/1677841432457441/

 

„Karriere in Raaba-Grambach“

WANN: Donnerstag, 21. April 2016
ZEIT: 16:00 – 19:00 Uhr
WO: Gemeindesaal Grambach

Durch’s Reden kommen d’Leut‘ zamm.
Raaba-Grambach ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort im Süden von Graz. Herzliche Einladung an alle, die auf der Suche nach beruflicher Herausforderung sind zu diesem branchenübergreifenden Vernetzungs-Treffen in angenehmer Atmosphäre. Vertreter ortsansässiger Unternehmen werden anwesend sein für freie Gespräche – ergänzt durch Inspirationsvorträge (AMS Graz West, Regionalstellenleiter WKO, M&R Automation CEO)
Moderation: Mag. Klaus Höfler, Kleine Zeitung
Ansprechperson: Andrea Vipauz, 0316 40 11 36-62,

http://www.raaba-grambach.gv.at/index.php/multimedia/karriere-in-raaba-grambach/88-einladung/file

 

Filmabend
SEKEM – Mit der Kraft der Sonne

ein Film von Bertram Verhaag

39 Jahre nach dem Beginn von SEKEM ist aus einer weiten, menschenleeren Wüste 60 km nordöstlich von Kairo eine fruchtbare, biologische Labdwirtschaft entstanden. Sie wurde von dem ägyptischen Unternehmer Ibrahim Abouleish – genialer Visionär und Realist zugleich – aufgebaut und zum Vorreiter für eine Landwirtschaft nach Demeter-Regeln. Für dieses einzigartige Modell erhielt er 2003 den Alternativen Nobelpreis. SEKEM ist aber auch ein Modell für nachhaltige Intergration von Wirtschaft, Bildung und Kultur in Ägypten. Die Stimme SEKEMs wird auf dem weltbekannten Wirtschaftsforum in Davos und im „Weltzukunftsrat“ gehört. Mit den Worten seines Sohnes Helmy: „Man braucht nicht viele, um die Welt zu retten, aber einer muss damit anfangen.“

zu Gast: Dr. Hermann Becke, Obmann „Sekem Österreich“

WANN: Montag, 25. April
ZEIT: 19 Uhr
WO: 8142 Wundschuh, Kulturheim, Kalvarienbergstraße 14

http://www.sekemoesterreich.at/
http://www.denkmalfilm.tv/index.php?page=sekem-3&l=de

Information: Elisabeth Maria Zury,  0650 33 44 534, Eintritt ist frei

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.